Ich möchte Ihnen heute Informationen mitgeben, welche helfen können Ihre Schmerzen zu lindern.

Zum Einen kennen wir ja die Engpassdehnungsübungen welche 2 mal am Tag ausgeführt werden sollen, zum Anderen können wir dies noch zusätzlich unterstützen mit Intervallfasten. Was genau ist nun Intervallfasten? Intervallfasten ist eine zeitlich begrenzte Nahrungsaufnahme, z.B.16/8. Es wird 16 Std. nichts gegessen und 8Std. gegessen, d.h. in diesen 8Std. 2-3 Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Es wird empfohlen das Frühstück wegfallen zu lassen und das Essensfenster mit dem Mittagessen zu öffnen und mit dem Abendessen wieder zu schließen, wie z.B von 12h – 20h. Es können natürlich auch andere Zeitfenster gewählt werden. Welches eben am besten in ihren Tagesablauf passt. Welche Vorteile bietet mir denn nun das Intervallfasten?

  • Ein um 3,5 – 4% erhöhter Stoffwechsel
  • Bis zu 5-fach erhöhte Ausschüttung des menschlichen Wachstumshormon
  • Entzündliche Vorgänge im gesamten Körper verringern sich (Schmerzen)
  • Zellreparatur und Zellverjüngung wird gesteigert
  • positive Auswirkung auf Blutdruck, Cholesterin und Blutfette
  • erhöhte Resistenz gegenüber oxidativem Stress
  • Insulin – Sensivität steigt
  • Regulierung des Körpergewichtes, d.h. Gewichtsverlust und Körperfettreduzierung, vor allem des schädlichen Bauchfettes
Intervallfasten bewirkt eine Anpassung des Körpers die durchweg positiv ist.

In Verbindung mit Engpassdehnungen und der Faszienrollmassage ist dies eine ideale Ergänzung um Schmerzen dauerhaft zu reduzieren !!

Mit besten Grüßen

Frank Müller

Weitere Info unter:

  • www.iamfasting.de
  • www.drpetrabracht.de